Spagyrik | Ihr Weg zu körperlicher, seelischer und geistiger Balance

Sanfte und natürliche Heilung mit Hilfe der Spagyrik

Spagyrik ist eine sanfte Methode, die ähnlich wie die Homöopathie, den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen möchte und die Selbstheilungskräfte unterstützt. Das griechische Wort Spagyrik setzt sich zusammen aus „spao“ (trennen, scheiden) und „ageiro“ (vereinen, zusammenführen, eine Synthese schaffen).

Der Name beschreibt das Grundprinzip der Spagyrik: Trennen, zerlegen und dann wieder zu einem neuen Ganzen vereinigen. Spagyrik als spezielles Aufbereitungsverfahren von Heilpflanzen geht auf den Arzt, Naturforscher und Alchemisten Phillipus Aureolus Theophrastus Bombastus von Hohenheim (1493 oder 1494-1541) zurück. Er ist eher unter dem Namen Paracelsus bekannt.

Was ist das Prinzip der Spagyrik?

Im spagyrische Herstellungsverfahren durchlaufen die Bestandteile einer Pflanze unterschiedliche Aufbereitungen wie Vergärung, Destillation und Veraschung, anschließend werden sie wieder zusammengefügt. Diese unterschiedlichen Verarbeitungsprozesse bringen die vielfältigen Wirkebenen der Pflanzen auf besondere Art und Weise zum Vorschein. Das spätere Wiederzusammenführen bündelt die Pflanzenkräfte zu einer Gesamtkomposition, der spagyrischen Essenz.

Diese Aufschlüsselung wie auch die gezielte Kombination von Essenzen untereinander, machen eine körperliche wie auch energetische Anwendung möglich. Die spagyrischen Essenzen haben ein breites Einsatzspektrum: von der Selbstmedikation hin zu individuell angefertigten Kompositionen nach ausführlicher Anamnese durch Therapeut*innen.

Von den Wurzeln der Spagyrik

Als Spagyrik bezeichnet man Heilmittel, die nach dem von Paracelsus beschriebenen alchemistischen Prinzip hergestellt werden. Die Alchemie selbst ist eine uralte Lehre, die die Zusammenhänge der Dinge erforscht(e). Bereits zu Zeiten der alten Ägypter untersuchten Gelehrte „was die Welt im Innersten zusammenhält“, wie es Jahrtausende später Johann Wolfgang Goethe seinem Dr. Faust in den Mund legte. Alchemisten suchten (und suchen) nach Wandlung und Wahrheit. Anders als der moderne Wissenschaftsbegriff waren sie davon überzeugt, dass jeder Einzelne sein eigenes Wissen, seine eigene Erfahrung zu gewinnen in der Lage ist.

Wie wirkt Spagyrik?

Die Alchemie geht von einer innewohnenden Kraft aus, die sich in jedem Lebensprozess wiederfindet. In ihr wirken drei Prinzipien: Sal (oder Salz) symbolisiert dabei das materielle oder auch körperliche Prinzip, Sulfur (oder Schwefel) das feinstofflich-seelische Prinzip, Mercurius (oder Quecksilber) schließlich steht für den Geist. Diese Dreieinigkeit von Körper, Seele und Geist bilden in allem Lebendigen eine Einheit. Gesundheit bedeutet Gleichklang und Harmonie der genannten drei Prinzipien. Gerät dies aus dem Gleichgewicht, kann Schwäche entstehen und auch Erkrankung.

Anders als die Schulmedizin, die vorwiegend auf körperlicher Ebene behandelt, schaut sich die Spagyrik den gesamten Menschen auf mehreren Ebenen an und sucht mit Hilfe der Pflanzen diese vielschichtige Balance wiederherzustellen. Durch den oben beschriebenen dreiteiligen Verarbeitungs- bzw. Wandlungsprozess generiert und nutzt sie alchemistisch und damit energetisch angereicherte Heilmittel, die die Selbstheilungskräfte in Gang bringen und jeden Menschen individuell ermächtigen, zu heilen und zu wachsen.

Spagyrische Mischungen nach Zimpel

Verschiedene Praktiker entwickelten die grundlegenden Erkenntnisse von Paracelsus weiter und spezifizierten sie. Einer von ihnen war Dr. Carl-Friedrich Zimpel (1801-1879). Er begründete das Zimpelsche Heilsystem der Spagyrik. Nach seinem System arbeiten heute verschiedene Unternehmen. Wir verwenden spagyrische Essenzen nach Dr. Zimpel der Firma Spagyro® und Phylak Sachsen®.

Unser Sortiment umfasst über 100 spagyrische Einzelessenzen. Diese kommen ausschließlich aus ökologischem Anbau oder Wildwuchs. Ein "Good Manufacturing Practice"(GMP)-zertifiziertes Analysenlabor prüft sie vor der Weiterverarbeitung unter anderem auf Pestizid- und Schwermetallbelastungen.

Nur die spagyrischen Essenzen, die den strengen Apotheken rechtlichen Vorgaben genügen, erhalten ein pharmazeutisches Analysenzertifikat. Zusätzlich führen wir in unserem eigenen Labor Prüfungen durch, um sicherzustellen, dass alle Angaben korrekt sind.

Herstellung spagyrischer Essenzen am Beispiel von Phylak Sachsen

Das Herstellungsverfahren nach Dr. Zimpel ermöglicht es, ein breites Spektrum an Inhaltsstoffen zu bewahren. Die Essenzen enthalten u.a. ätherische Öle, pflanzeneigene Mineralstoffe sowie Spurenelemente. So nutzen wir die ganze Kraft der Pflanze. Diese bewahrten Inhaltsstoffe machen sich durch unterschiedlichen Geschmack, Geruch und unterschiedliche Farbe bemerkbar.

Gärung

Unser Hersteller Phylak Sachsen® fermentiert die Pflanzen mit Wasser und Hefe. Je nach Ausgangsmaterial dauert dieser Gärungsprozess einige Tage bis Wochen.  Dieser Prozess erleichtert den, im nächsten Schritt nötigen, Zugang zu den Pflanzen ureigenen Aromen, Spurenelementen und ätherischen Ölen.

Destillation

In der nächsten Stufe unterzieht Phylak Sachsen® die vergorene Pflanzenmasse einer schonenden Wasserdampfdestillation, in der sich Flüchtiges von nicht Flüchtigem trennt. Der dabei gewonnene Alkohol (Spiritus = Geist = Merkur) zusammen mit Aromen und ätherischen Ölen (Öle = Seele = Sulfur) bilden das fertige Destillat. Das Nichtflüchtige mit seinen festen Bestandteilen, wie Spurenelementen und Mineralstoffen bildet den Rückstand, die sogenannte Maische.

Veraschung

In der dritten Stufe der Herstellung verascht Phylak Sachsen® den Rückstand der vorangegangenen Destillation. Hierbei werden die darin enthaltenen pflanzeneigenen Mineralsalze und Spurenelemente gewonnen (Salze = Körper = Sal).

Alchemistische Hochzeit - das Wiederzusammenführen

In der „alchemistischen Hochzeit“ – werden nun all diese gewonnenen festen Stoffe (Körper) mit dem Destillat (Geist) und den ätherischen Ölen (Seele) zu einer Essenz vereint, die dann nach einer abschließenden Homogenisierung und Filtration als spagyrische Essenz zur Verfügung stehen.

Das gewisse Etwas der Spagyrik

Es folgt ein weiterer Schritt im Verarbeitungsprozess. Dieser letzte Schritt wird “das kleine Firmengeheimnis” genannt, das die einzelnen Hersteller voneinander unterscheidet und gleichzeitig die Einzigartigkeit des Wirkspektrums ausmacht. Durch diesen firmeninternen Prozess machen die Hersteller eine weitere verborgene Kraft im Innern der Pflanze verwertbar und führen sie der spagyrischen Essenz zu. Enthalten ist diese in der sonst nicht verwertbaren Schlacke aus dem Prozess der Veraschung.

Anwendungsbeispiele der Spagyrik

Spagyrische Essenzen wirken auf vielerlei Weise: Körperlich wie oral oder lokal, aber auch räumlich und energetisch. Die ersten drei der folgenden fünf Beispiele sind Rezepturen nach Gerhard Bauer, Geschäftsführer von Spagyro®, die anderen beiden basieren auf den Grundlagen von Dr. Gopalsamy Naidu, Geschäftsführer von Phylak Sachsen©.

 

Spagyrik zur Vorbeugung von Erkältungen und Stärkung des Immunsystems

Für die Erkältungszeit und dann, wenn Ihr Immunsystem besonders gefordert ist, empfehlen wir Ihnen die Spagyrik Infektanfälligkeit. Sprühen Sie sie auf die Mundschleimhaut zur schnellstmöglichen Aufnahme in den Körper. Als körperliche Mischung wirkt sie am besten oral.

Spagyrik gegen Warzen

Ebenfalls eine körperliche Mischung, die neben der oralen Gabe aber auch gut direkt über die Haut wirkt, ist Spagyrik Warzen. Neben dem Hub in die Mundhöhle können Sie sie parallel zur lokalen Anwendung auch regelmäßig auf die entsprechenden Hautstellen sprühen.

Spagyrik bei Unruhe und Schlaflosigkeit

Wenn Sie unter Unruhe und Schlaflosigkeit leiden, unterstützt Sie Spagyrik Schlaflosigkeit. Neben der oralen Gabe nutzen Sie es parallel auch gern zur lokalen Anwendung im Raum. Verteilen Sie sie beispielsweise vor dem Schlafengehen mit einem Hub auf dem Kopfkissen oder versprühen Sie es bei Kindern über der Schlafstelle.

Spagyrik zum Abnehmen und zur Rauchentwöhnung

Sowohl körperlich als auch energetisch schließlich wirken Spagyrik Leichter Leben N und Spagyrik Antirauchermischung N. Diese Rezepturen verbinden körperlich wirkende Essenzen mit einer energetischen Loslass-Mischung. Diese, auf den Grundlagen von Dr. Gopalsamy Naidu, Geschäftsführer von Phylak Sachsen©, zusammengesetzten Rezepturen unterstützen das Abnehmen oder den Verzicht auf Zigarette und Zigarre.

Fazit: Spagyrik

Spagyrik ist eine anerkannte Komplementärmedizin, die einem Jahrhunderte lang bewährten Erfahrungsschatz folgt. Sie betrachtet den Menschen ganzheitlich und kann Ihnen so Impulse auf mehreren Ebenen anbieten. Ganz gleich, ob Sie die konkrete körperliche Wirkung suchen oder doch eher einen Zugang zu geistigen, seelischen oder energetischen Themen haben, spagyrische Essenzen unterstützen Ihre Gesundheit und Gesundung auf verschiedene Weise. Je nachdem, was Sie suchen und benötigen, können Ihnen fachkundig ausgebildete Menschen hochindividuelle Mischungen herstellen, die Ihre Selbstheilungskräfte anregen.

Großer Vorteil der Spagyrik ist, dass Sie sie jeden Tag verändern können. Spagyrik ist wandlungsfähig, wie ein Baukastensystem, das sich immer wieder neu anpassen lässt.

Hier finden Sie auf einen Blick alle spagyrischen Produkte, die wir führen.

Möchten Sie noch mehr wissen?

Lesen Sie hier das Interview mit unserer Spagyrik-Expertin Sabine Gnoth und erfahren Sie mehr über die Arbeit mit Patient*innen.