Myrten Vaginalzäpfchen

Zur begleitenden Behandung bei HPV-Infektionen

Das Humanpapillomavirus (HPV) gehört zu den am häufigsten vorkommenden Virusarten. Die verschiedenen Unterarten führen zu unterschiedlichen Krankheitbildern. Schon in der Vergangenheit wurden pflanzliche Wirkstoffe bei Infektionen verschiedenster Art verwendet. In der traditionellen persischen Medizin wurde z.B. Myrte bei Genitalwarzen schon vor tausend Jahren angewendet. Auf dieser Basis hat die Carsten-Stiftung eine Studie durchgeführt. Hierbei deuten die Ergebnisse darauhin, das eine dreimonatige Therapie mit Myrte- Vaginalzäpfchen eine wirksame Methode sein kann, den Heilungsverlauf zu begünstigen.

Weitere Informationen

Pflichtangaben

Zusammensetzung:

1 Vaginalzäpfchen zu 2 g enthält: Myrte Urtinktur spag.ionis, Myrtenöl, Kakaobutter

Hinweise:

Frei von künstlichen Farb-, Konservierungs- und synthetischen Duftstoffen. Kühl zwischen 2° und 8 °C lagern. Slipeinlage/Wäscheschutz verwenden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und/oder die beigefügte Broschüre und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Arzneimittel außerhalb der Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Warnhinweise:

Die Schutzwirkung von Kondomen und anderen Latex- oder Kunststoffhaltigen Verhütungsmitteln kann durch den Fettanteil der Vaginalzäpfchen beeinträchtigt werden.

Gegenanzeige:

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile. Anwendung in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit Hebamme oder Therapeut*in.

Packungsgröße:

10 Stück à 2 g

VK incl. 19% MwSt:

18,40 €

Grundpreis/100g bzw. 100ml:

92,00 €

Darreichungsform:

Vaginalsuppositorien

Rezeptpflichtig:

nein

Apothekenpflichtig:

ja

Hersteller:

Zieten Apotheke, Großbeerenstr. 11, 10963 Berlin