Chinesische Kraftsuppen

Chinesische Kraftsuppen stärken und harmonisieren in Stresszeiten, bei unspezifischen Erschöpfungszuständen, nach einer Geburt oder in der Rekonvaleszenz.
Wir führen in unserem Sortiment vier verschiedene Heilkräutermischungen für die Zubereitung von Kraftsuppen. Sie unterscheiden sich durch ihre Zusammensetzung und wirken unterschiedlich stark auf das Qi und den Blutaufbau.

Vor einer längerfristigen Einnahme sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Therapeuten halten.

Kraftsuppen kaufen in unserem Online-Shop.

Kraftsuppe Nr. 1

Bei einem allgemeinen Schwächezustand oder zur Stärkung nach der Geburt oder einer Erkrankung (zum Qi- und Blutaufbau). Einnahme in der Schwangerschaft nur nach vorheriger Absprache mit dem Therapeuten.
Bestandteile: Ou Jie (Lotuswurzelknoten), Dang Gui (Angelikawurzel, chin.), Da Zao (Dattelfrüchte, chin.)


Kraftsuppe Nr. 2

Zur Unterstützung des Blutaufbaus nach einer Geburt oder Erkrankung. Nach Geschmack frischen Ingwer in die Suppe geben. Einnahme in der Schwangerschaft nur nach vorheriger Absprache mit dem Therapeuten.
Bestandteile: Dang Gui (Angelikawurzel, chin.), Chuan Xiong (Szechuan Liebstöckelwurzelstock), Bai Shao Yao (Pfingstrosenwurzel, weiß), Shu Di Huang (Süße Braunwurz, präp.), Da Zao (Dattelfrüchte, chin.)


Kraftsuppe Nr. 3 - mit Ginseng

Nach einer längeren, kräftezehrenden Erkrankung oder Geburt (wenn die Schwäche schon vor der Geburt bestand). Einnahme in der Schwangerschaft nur nach vorheriger Absprache mit dem Therapeuten.
Bestandteile: Dang Gui (Angelikawurzel, chin.), Chuan Xiong (Szechuan Liebstöckelwurzelstock), Bai Shao Yao (Pfingstrosenwurzel, weiß), Shu Di Huang (Süße Braunwurz, präp.), Huang Qi (Traganthwurzel), Ren Shen (Ginsengwurzel)


Wochenbettsuppe

Die Wochenbettsuppe ist eine Basisrezeptur der Chinesischen Medizin. Sie geht zurück auf den chinesischen Arzt Li Dong-yuan, der sie 1247 niederschrieb. Die Wochenbettsuppe empfiehlt sich zum Aufbau von Blut und Qi nach der Geburt. Gleichzeitig unterstützt sie die Wundheilung und die Rekonvaleszenz und hilft den Substanzverlust durch Stillen und Schlafmangel auszugleichen.
Bestandteile: Huang Qi (Traganthwurzel), Dang Gui (Angelikawurzel, chin.)

Informationen zur Hausapotheke für Mütter, Väter und Kinder.
Informationen über Vitamin K-Tropfen für Säuglinge.

Zubereitung

Geben Sie den gesamten Inhalt der Packung zusammen mit Suppengemüse (Petersilie, Sellerie, Lauch, Möhren) und Ingwer nach Geschmack, in etwa einen Liter Wasser.

30 bis 50 Minuten sollten Kraftsuppen mindestens garen. Ihre volle Wirkung entfalten sie aber, wenn sie vier bis sechs Stunden auf kleiner Flamme köcheln. Dabei können Fett und Schaum abgeschöpft werden. Traditionell köcheln chinesische Kraftsuppen sogar tagelang, da nicht nur die Zutaten, sondern auch der Kochvorgang selber von großer Bedeutung für die Wirkung ist.

Nach dem Ende der Kochzeit wird die Suppe durch ein Sieb gegossen. Das Gemüse wird nicht weiter verwendet. Die Suppe wird kalt gestellt, portionsweise erwärmt und getrunken. Sie bleibt länger haltbar, wenn sie gelegentlich aufgekocht wird.

Die beste Wirkung entfalten Kraftsuppen, wenn zusammen mit dem Gemüse auch ein (Bio-)Suppenhuhn mitgekocht wird. Dann erhöhen Sie die Wassermenge, so dass Gemüse und Suppenhuhn gänzlich von Wasser bedeckt sind. Die Zubereitung ist die gleiche, wie oben beschrieben.

Sie können Ihre fertiggestellte Kraftsuppe noch weiter verfeinern, indem Sie klein geschnittenes Gemüse, z. B. Petersilie, Ingwer, Sellerie, Lauch, Möhren, Shitake-Pilze und Schwarzwurzeln hinzufügen. Diese Gemüse unterstützen die Wirkung der Kraftsuppe. Zusätzlich kann auch Getreide oder Linsen in die Suppe gegeben werden.  Wenn Sie die Suppe würzen möchten, eignen sich dazu am besten wärmende, nicht zu scharfe Gewürze wie Muskat, Pfeffer, Anis, Zimt, Nelken, Koriander und Kreuzkümmel.

Kraftsuppen kaufen in unserem Online-Shop.